Login

Demo

Wir empfehlen die Nutzung einer aktuellen Version der Browser Chrome, Firefox, Edge oder Safari.

Herzlich willkommen bei der Schul-Cloud !

Das Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering entwickelt unter der Leitung von Prof. Dr. Christoph Meinel zusammen mit dem MINT EC, einem bundesweiten Exzellenznetzwerk von knapp 300 Schulen und unterstützt vom Bundesministerium für Forschung und Bildung eine Schul-Cloud. Die Schul-Cloud soll die technische Grundlage schaffen, dass Lehrer und Schüler in jedem Unterrichtsfach auch moderne digitale Lehr- und Lerninhalte nutzen können, so zwar so, wie Apps über Smartphones oder Tabletts nutzbar sind.

Einladung zum Schul-Cloud-Forum am 1. und 2. März

Bevor im Sommer 2018 die Ausweitung des Schul-Cloud-Projekts auf 300 MINT-EC Schulen eingeleitet wird, lädt das Hasso-Plattner-Institut alle interessierten MINT-EC Schulen, Schulträger, Kultusministerien, Inhalte-Anbieter und die Fachöffentlichkeit zum Schul-Cloud-Forum 2018 ein. Neben der Vorstellung der bisherigen Ergebnisse des Projekts und der Vorhaben der nächsten Phase sollen die Möglichkeiten des Einsatzes von Cloud-Strukturen und -Diensten an Schulen sowie die Digitalisierung im Bildungswesen diskutiert werden:

01. März 2018 (ca. 12.30-17:30 Uhr): Für alle interessieren Gäste stehen Good Practice Beispiele für den effektiven Einsatz von Technologie im Unterricht im Mittelpunkt. Zudem werden weitere Impulse zur Digitalisierung in der (schulischen) Bildung aus politischer und wissenschaftlicher Sicht gegeben.

02. März 2018 (ca. 09.00-15:00 Uhr): Für alle MINT-EC Schulen werden unterschiedliche Workshops rund um die Schul-Cloud veranstaltet, von einer ersten Einführung in die Nutzung bis zur Anwendung konkreter Tools und Funktionen.

Hier geht’s zur Anmeldung. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme

Niedrigschwelliger Zugang zu digitalen Unterrichtsinhalten

Schul-Cloud Illustration #1

Eine moderne Lehr- und Lerninfrastruktur ist unabdingbar, um die digitale Transformation im Bildungssektor zum Erfolg zu führen und Kinder schon im Schulalter optimal auf das Leben in einer zunehmend digitalen Gesellschaft vorzubereiten.

Ansatzpunkte der Schul-Cloud

Die Nutzung digitaler Medien und Lernmethoden stellt viele Schulen noch vor große Herausforderungen: veraltete Hard- sowie Software im abgeschlossenen Computerraum, fächverbindender Einsatz kaum möglich uvm.

Die Grundidee der Schul-Cloud

Webbasierte Anwendungen sowie Rechenressourcen und Speichermöglichkeiten per Cloud Computing ermöglichen einen effizienten Zugriff auf zeitgemäße IT-Dienste für einen großen Kreis an Nutzer/innen.

Der spontane, bedarfsgerechte Einsatz in jedem beliebigen Unterrichtsfach wird dadurch erleichtert. Die aufwendige Installation von Software auf einzelnen Endgeräten der Nutzer/innen entfällt.

Sämtliche Programme und das Benutzerprofil werden via Internet zur Verfügung gestellt. Um Zugang zu den digitalen Inhalten zu erlangen, braucht es lediglich einen Internetzugang, webfähige Anzeige- und Eingabegeräte, einen modernen Webbrowser sowie entsprechende Berechtigungen.

Die Bereitstellung der Schul-Cloud ist ein entscheidender Schritt, um die Nutzung digitaler Medien in der Schule flächendeckend voranzubringen.

Vorteile der Schul-Cloud

  • Zeit- und ortsunabhängiger Zugang zu einem großen Angebot an digitalen Lerninhalten
  • Digitale Bildung jenseits separater Computerräume
  • Professionelle Wartung
  • Ständige Verfügbarkeit neuester Software für Lehrer/innen und Schüler/innen
  • IT-Anwendungen entsprechen aktuellsten Sicherheitsstandards
  • Anlaufstelle für neue digitale Lernangebote
  • Direktes Feedback durch die Nutzer/innen
  • Anregung zu selbstbestimmtem Lernen
  • Bereitstellung eigens entworfener Lernangebote
  • Erweiterung der Unterrichtsmethoden
  • Vernetzung unterschiedlicher Lernorte