Mitmachen

Jetzt die HPI Schul-Cloud nutzen

Sowohl das MINT-EC Projekt als auch die Pilotprojekte in den Ländern sind in sich geschlossene Förderprogramme. Aufgrund der hohen Nachfrage und auf Wunsch sprechen wir gern mit Ihnen darüber, wie Sie die HPI Schul-Cloud an Ihrer Schule auf eigene Kosten dennoch einsetzen können.
Schreiben Sie einfach eine E-Mail an info@schul-cloud.org und wir vereinbaren einen gemeinsamen Telefontermin, in welchem wir uns über Ihre Bedarfe und Wünsche zum Einsatz der HPI Schul-Cloud austauschen.

Hier können Sie bereits einsehen, welche Hinweise bei der Vorbereitung auf eine mögliche HPI Schul-Cloud Nutzung helfen können.

Alle 316 Schulen aus dem MINT-EC-Schulnetzwerk können sich für die Teilnahme am Projekt „HPI Schul-Cloud“ anmelden. Um Pilotschule zu werden loggen Sie sich bitte mit Ihrem Profil auf der Website des MINT-EC ein und füllen Sie das Formular aus.

Zur Anmeldung

Die nächsten Starttermine:

  • 1. Schulhalbjahr 2019/2020
  • 2. Schulhalbjahr 2019/2020
  • 1. Schulhalbjahr 2020/2021

Auf der MINT-EC-Website finden Schulen weitere hilfreiche Informationen für den Einstieg in die HPI Schul-Cloud, wie etwa Rahmenbedingungen zur Teilnahme, Unterstützung bei der Anmeldung und Nutzung sowie Möglichkeiten das Pilotprojekt aktiv mitzugestalten. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an das Team „HPI Schul-Cloud“ von MINT-EC:


Landesinitiativen

Die HPI Schul-Cloud wird bereits in drei Bundesländern mit landesspezifischen Umgebungen im Unterricht eingesetzt. Seit Februar 2018 ermöglicht sie als Niedersächsische Bildungscloud der Landesinitiative n-21 an 45 Projektschulen und Projektfollowerschulen das digitale Arbeiten in der Cloud-Umgebung.
Im Sommer 2019 startete das Projekt Schul-Cloud Brandenburg, in Kooperation mit dem MBJS Brandenburg, dem LISUM und der DABB. 50 Schulen aller Schulformen, erstmals auch Grundschulen, können die brandenburgische Schul-Cloud seitdem im Schulalltag einsetzten.
In unserer jüngsten Kooperation mit dem ThILLM und dem MBJS Thüringen ist die Thüringer Schulcloud entstanden auf welche 42 Bildungseinrichtungen (Schulen verschiedener Schulformen und Studienseminare) zugreifen können. Eine Besonderheit stellt der Login über das Thüringer Schulportal dar, sodass die Schüler:innen und Lehrkräfte keine separaten Anmeldedaten für die Schulcloud benötigen. Weitere Projekte mit Schulträgern und einzelnen Schulen starten derzeit in ganz Deutschland (Stand Februar 2020).

Pressemitteilung Niedersächsische Bildungscloud
Pressemitteilung Schul-Cloud Brandenburg
Pressemitteilung Thüringer Schulcloud

Die HPI Schul-Cloud begrüßt die Kooperation mit weiteren Bundesländern stets. Sie können sich bei Interesse gerne an info@schul-cloud.org wenden.

Inhalteanbieter

Wir freuen uns über Ihre Anfragen unter inhalte@schul-cloud.org.

Entwickler, Informatik AGs, ...

Die HPI Schul-Cloud ist ein Open-Source Projekt. Der Quellcode ist unter https://github.com/schul-cloud zu finden. Unser Ticketsystem liegt unter https://ticketsystem.schul-cloud.org. Bei Bedarf kann auch eine Aufnahme in unseren Team-Messenger erfolgen. Wir freuen uns über Bugfixes und neue Funktionen. Mehr Infos gerne bei jan.renz@hpi.de erfragen.

Stellenausschreibungen im Projekt Schul-Cloud

Du möchtest gerne Mitglied in unserem HPI Schul-Cloud Team werden? Wir suchen:
Web Developer (m/w/d) im Projekt HPI Schul-Cloud
System Engineer Dev-Ops (m/w/d) im Projekt HPI Schul-Cloud