Mitmachen

Schulen

Wie bewerben sich MINT-EC Schulen?

Alle 316 Schulen aus dem MINT-EC-Schulnetzwerk können sich für die Teilnahme am Projekt „HPI Schul-Cloud“ anmelden. Um Pilotschule zu werden loggen Sie sich bitte mit Ihrem Profil auf der Website des MINT-EC ein und füllen Sie das Formular aus.

Zur Anmeldung

Die nächsten Starttermine:

  • 1. Schulhalbjahr 2019/2020
  • 2. Schulhalbjahr 2019/2020
  • 1. Schulhalbjahr 2020/2021

Auf der MINT-EC-Website finden Schulen weitere hilfreiche Informationen für den Einstieg in die HPI Schul-Cloud, wie etwa Rahmenbedingungen zur Teilnahme, Unterstützung bei der Anmeldung und Nutzung sowie Möglichkeiten das Pilotprojekt aktiv mitzugestalten. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an das Team „HPI Schul-Cloud“ von MINT-EC:

Können auch nicht MINT-EC Schulen die HPI Schul-Cloud erproben?

Ja, wir freuen uns sehr die HPI Schul-Cloud ab sofort allen interessierten Schulen in Deutschland anzubieten!
Schreiben Sie einfach eine E-Mail an info@schul-cloud.org und wir vereinbaren einen gemeinsamen Telefontermin, in welchem wir uns über Ihre Bedarfe und Wünsche zum Einsatz der HPI Schul-Cloud austauschen.

Hier können Sie bereits einsehen, welche Hinweise bei der Vorbereitung auf eine mögliche HPI Schul-Cloud Nutzung helfen können.


Landesinitiativen

Niedersächsische Bildungscloud

Seit Februar 2018 kooperiert das Projekt HPI Schul-Cloud mit der niedersächsischen Bildungscloud der Landesinitiative n-21. Die Projektschulen der Niedersächsischen Bildungscloud werden an die HPI Schul-Cloud angebunden und können diese mit einer individualisierten Oberfläche nutzen. Die Kooperation ermöglicht einen engen Erfahrungsaustausch, von dem beide Seiten profitieren werden. Zudem wird erprobt, wie die HPI Schul-Cloud länderspezifisch und schulformübergreifend effizient eingesetzt werden kann. Weitere Informationen zu der Kooperation mit der niedersächsischen Bildungscloud können Sie hier einsehen: Pressemitteilung vom Februar 2018

Schul-Cloud Brandenburg

Seit dem Frühjahr 2019 kooperieren wir neben dem Land Niedersachsen auch mit Brandenburg. Vom 1. August 2019 bis zum 31. Juli 2021 läuft das Pilotprojekt, in dem 51 Schulen aus dem Programm "medienfit" die HPI Schul-Cloud nutzen und in ihren Schulalltag einbeziehen. Drei weitere brandenburgische Schulen, die gleichzeitig im Programm "medienfit" und im MINT-EC-Netzwerk sind, werden ebenfalls einbezogen. Für die Schul-Cloud Brandenburg wird wie in Niedersachsen eine individualisierte Oberfläche zur Verfügung gestellt. Die Steuerung des Vorhabens liegt beim MBJS, die Projektkoordinierung bei der DigitalAgentur Brandenburg (DABB) unter dem Dach der ILB. Die technische Projektleitung übernimmt das HPI, die pädagogische Leitung das Landesinstitut für Schule und Medien (LISUM).

Wenn Sie als Landesinitiative Interesse daran haben, mit der HPI Schul-Cloud zu kooperieren, wenden Sie sich gerne an info@schul-cloud.org.

Inhalteanbieter

Wir freuen uns über Ihre Anfragen unter inhalte@schul-cloud.org.

Entwickler, Informatik AGs, ...

Die HPI Schul-Cloud ist ein Open-Source Projekt. Der Quellcode ist unter https://github.com/schul-cloud zu finden. Unser Ticketsystem liegt unter https://ticketsystem.schul-cloud.org. Bei Bedarf kann auch eine Aufnahme in unseren Team-Messenger erfolgen. Wir freuen uns über Bugfixes und neue Funktionen. Mehr Infos gerne bei jan.renz@hpi.de erfragen.

Stellenausschreibungen im Projekt Schul-Cloud

Du möchtest gerne Mitglied in unserem HPI Schul-Cloud Team werden? Wir suchen:
Web Developer (m/w/d) im Projekt HPI Schul-Cloud